Im DDR Museum reisen wir zurück in die Zeit vor dem 9. November 1989. Der Trabi in der Ausstellung riecht noch wie DDR, Anfassen und Ausprobieren ist in dem interaktiven Museum gewünscht. Hier dürfen die Schubladen eines Funktionärs Schreibtisches geöffnet werden und der Besucher Platz nehmen auf einem typischen Sofa eines DDR Wohnzimmers in einem Plattenbau. 

Gruselig wird es im Verhörraum, der Gefängniszelle und beim Blick in den Kleiderschrank. An jeder Ecke, hinter jeder Wand gibt es was zu entdecken und das Bild das wir jahrelang mit uns herumgetragen haben ein wenig gerade rücken. Wer wusste schon, dass Willy Brandt die Ursache war, dass die Hymne der DDR ihren Text verloren hat oder das die große Industrienation BRD die DDR als Billiglohnland nutze und dort produzieren liess. 

Adresse

12. Top Tour Bus-Haltepunkt: Karl-Liebknecht-Sir./Sealife
DDR Museum
Karl-Liebknecht-Str. 1 - direkt an der Spree - gegenüber dem Berliner Dom
10178 Berlin
Telefon 030-847 123 73 - 2

Öffnungszeiten

Sonntag - Freitag 10.00 - 20.00 Uhr
Samstag 10.00 - 22.00 Uhr